• AfrikAdemia

    AfrikAdemia wird als eine GmbH mit Sitz in Deutschland gegründet werden. AfrikAdemia hat sich zum Ziel gesetzt, eine Kette von Grund-, Primär- und Sekundarschulen in Afrika aufzubauen und eine Premium-Bildung für afrikanische Kinder zu liefern.

     

    Die AfrikAdemia Idee wurde bei einem lockeren Treffen von Freunden, die sowohl afrikanische als auch europäische Erziehung erfahren haben, geboren. Sie kennen auf der einen Seite die harten Realitäten des mangelnden Bildungssystems und auf der anderen Seite auch die vielen Chancen, die ein entsprechender Zugang zu Bildung hervorbringen kann.

    AfrikAdemia wird als Schulkette gestaltet, das eine Premium-Bildung für afrikanische Kinder bietet. Das Ziel des Unternehmens ist es, die Wettbewerbsfähigkeit afrikanischer Kinder durch internationale Lehrpläne unter Einbeziehung von vielfältigen Sprachkursen und den Einsatz moderner Technik zu erhöhen. AfrikAdemia zielt darauf ab, junge afrikanische Kinder schon in frühen Jahren zu unabhängigen Denkern auszubilden. AfrikAdemia’s einzigartige Lehrpläne werden individuell angepasst, um die spezifischen, sozioökonomischen Anforderungen in jedem Einsatz-Land zu meistern. Wir begrüßen die Herausforderung, Afrika durch Bildung zu transformieren!

     

    Kontakt: Jules Ndambu, julesndambuwork(at)gmail.com

  • News

    Startery Professional: Bis 20. Juli bewerben ** Wir suchen neue Mitarbeiter*innen für unser Team ** ImpactSummit 2017

    19.07.2017

    lesen


    SOCENT SPAs zielt darauf ab, Sozialuntehmern im ländlichen Raum dabei zu helfen, ihre Visionen umzusetzen. Erfahrt mehr über das Projekt und darüber, was wir in den ersten 6 Monaten in Spanien, Lappland, Brandenburg und der Slowakai erlebt und gelernt haben.

     

     

    29.06.2017

    lesen


    Freuen Sie sich über einen schönen Rückblick unseres Special Impact Awards am 6. Juni mit Podiumsdiskussion, Live-Pitch und Auszeichnung der Gewinnerteams.

    21.06.2017

    lesen



ChancenNutzer ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der JPMorgan Chase Foundation.