• Streetbolzer e.V.

    Fairplay, Interkulturalität, Medien- sowie politische Bildungsarbeit und nicht zuletzt Straßenfußball von, mit und für Heranwachsende sind die Säulen auf denen Streetbolzer e.V. steht. Im Peer-Learning geben Jugendliche die erlernten Kenntnisse und Fähigkeiten an jüngere Teilnehmer weiter.

     

    Streetbolzer e.V. richtet jährlich um die zwanzig interkulturelle Straßenfußballturniere aus und erreicht dabei jeweils rund hundertfünfzig Kinder und Jugendliche.
    Dass ohne SchiedsrichterInnen gespielt wird und stattdessen SpielbeobachterInnen die Mannschaften beim Fairplay unterstützen, ist dabei genauso selbstverständlich wie die Tatsache, dass man vor und nach jedem Spiel mit der gegnerischen Mannschaft in Dialog tritt, um die Regeln bzw. deren Einhaltung zu diskutieren. Man spricht hierbei vom "drei Halbzeiten Modell": 1. Regeln 2. Spielen 3. Fazit

    Der medienpädagogische, filmische Schwerpunkt des Projektes „Streetbolzer TV“ stellt einen wichtigen Schwerpunkt des Vereins dar. Anfangs, vor sieben Jahren, entstanden sendefähige Filmberichte noch eher unter Anleitung von geschulten Erwachsenen. Jetzt prägen die Jugendlichen selbst das Projekt: Im Peer-Learning werden Fähigkeiten zum redaktionellen Arbeiten, zu Kamera-, Moderations- und Interviewtechniken, Schnitt und Nachproduktion weitergegeben.
    Dies ist ein wichtiger Schritt, der die Jugendlichen zur Selbstbestimmung befähigen soll.

     

    Kontakt: David Zabel, davidzabel09(at)gmail.com

  • News

    Jetzt bewerben: Startery Professional ** Jobs und Events unserer Social Startups ** Startery CEE gewinnt European Excellence Award

     

    19.04.2017

    lesen


    Startery goes University *** 65.000 € im Wirkungsfonds *** Unsere Teams im Crowdfuning *** Werde Teil unseres Teams

    17.03.2017

    lesen


    Das Social Impact Lab Stuttgart nimmt seine Arbeit auf *** freie Stellen bei Social Impact *** Landtag-Pitches in Duisburg

    21.02.2017

    lesen



ChancenNutzer ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der JPMorgan Chase Foundation.