• Vidribute

    Mit Vidribute möchten wir auf eine neue Weise Spenden generieren. Von dem Geldbetrag, den Personen in unserem Mobile Game ausgeben, spenden wir einen Teil an ausgewählte Organisationen.

     

    Was wäre, wenn Personen kein zusätzliches Geld bräuchten, um zu spenden? Was wäre, wenn das Spenden auch gleichzeitig Spaß mit sich bringen würde?

    Antworten darauf gibt Vidribute.

    Mit Vidribute möchten wir Apps - Games - entwickeln, in denen innerhalb des Spiels Käufe vorgenommen werden können - sofern die Spieler das möchten -, um sich gewisse Vorteile zu erkaufen. So, wie es heutzutage zahlreiche Apps tun. Wir möchten dieses Konzept jedoch mit einem Social Impact ergänzen! Warum nicht einfach einen Teil der Einnahmen weiter spenden? Die Vorteile: Der Spielspaß bleibt für den User der gleiche mit dem Unterschied, dass er jetzt weiß, dass er zusätzlich etwas Gutes tut. User spenden, ohne zusätzliches Geld für ihre bisherigen Ausgaben zu benötigen und Organisationen profitieren von den generierten Spendengeldern.

    Das klingt cool, logisch und fair? Finden wir auch!

    Bald könnt ihr euch auf www.vidribute.com über Näheres informieren!
    Und bei Fragen könnt ihr euch selbstverständlich jederzeit an uns wenden.

     

    Eintritt ins Programm: Juli 2018, ChancenNutzer Frankfurt

    Kontakt: Olga Gaft, Imran Hossain, info(at)vidribute.com

  • News

    Themenmonat Social Entrepreneurship ** arkadiko - Koordinierungszentrum Leaving Care im Aufbau ** Global Goals Lab geht in die nächste Runde

    08.07.2019

    Weiterlesen


    Thema des Monats: Innovationen in der Bildung ** Bundesfinale Baut Eure Zukunft @challenge ** Social(i)Makers: Scaling Impact ** zahlreiche Events aus der Social Entrepreneurship Szene

    03.06.2019

    Weiterlesen


    Jubiläum: Vor 30 Jahren begann unsere Geschichte ** Social Impact Lab Bremen geht an den Start ** Lab Bremen geht mit ChancenBildung an den Start ** zahlreiche Jobs mit Sinn ausgeschrieben

    30.04.2019

    Weiterlesen



ChancenNutzer ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der JPMorgan Chase Foundation.